Anders Lernen

Unser Bild vom kindlichen Lernen ist „anders“:

  • Kinder wollen lernen;
  • Kinder begreifen im Einklang von Kopf, Herz und Hand.

 

Unsere Schule möchte dieser natürlichen Neigung gerecht werden, sie fördern und bewahren. Interesse – und nicht Belehrung – soll als Grundlage des Lernens dienen und so das Fundament für lebenslanges Lernen schaffen.

 

Die Kinder werden in ihrer Fähigkeit zum Problemlösen gestärkt, und sie übernehmen Verantwortung für sich und gegenüber anderen Kindern in der Gruppe. Dabei werden die nähere und weitere Umgebung, die Natur und die gesamte Region als Lernraum in unsere Arbeit einbezogen.

 

Was „anderes Lernen“ bei uns im Einzelnen ausmacht sind folgende Punkte – per Klick auf den jeweiligen Link finden Sie detailliertere Informationen.