Der Raum als 3. Pädagoge

Ein Kind hat drei Lehrer: Der erste Lehrer sind die anderen Kinder.

Der zweite Lehrer ist der Lehrer. Der dritte Lehrer ist der Raum." (Zitat aus Schweden)

 

Dass sich die Freie Reformschule Speyer als Lern- und Erfahrungsraum versteht, spiegelt sich in der Lage und der Aufteilung des Schulgebäudes sowie in der Nutzung und Gestaltung der Räumlichkeiten wider. Die Schule ist ein Ort des Lernens und ein Ort der Begegnung, was für eine Ganztagsschule in besonderem Maße gilt. Dazu gehört auch: Feste feiern, Nischen finden; miteinander spielen und toben, miteinander streiten und sich vertragen, innehalten und Ruhe finden.

 

Offene Türen gehören mit zur Unterrichtskultur an der Freien Reformschule Speyer und haben erfahrungsgemäß für das Raumerleben der Beteiligten hoch kommunikative und zugleich beruhigende Effekte. Unsere Schule besteht aus überschaubaren, in sich gegliederten Großräumen, die durch eine Reihe kleinerer „Funktionsräume" ergänzt sind. So kann das einzelne Schulkind immer wieder wählen, wo es lernen und sich aufhalten will. Es muss dabei aber auch lernen, für sich zu sorgen und darauf zu achten, dass es in der Gruppe zu seinen eigenen Dingen kommt und nicht aufgrund von zu viel Kommunikation mit den Anderen seine persönlichen Ziele aus dem Auge verliert.

 

Einen Teil der „Funktionsräume" können unsere Kinder frei (d.h. ohne ständige Aufsicht) zum Arbeiten nutzen, wenn sie ein „Raumdiplom" abgelegt haben.

Neu-Aufnahmen

Nächste Termine

Info-Abende

Mittwoch, 22. November

 

Tag der offenen Tür

Samstag, 10. März

 

Details unter Termine

Elterninitiative Freie Reformschule Speyer e.V.

Schulsekretariat 

Frau Sabine Hochkeppel

Herdstraße 5
67346 Speyer

 

Telefon

0 62 32.29 69 83

 

Mo bis Fr von 7.30 bis 11.30 Uhr

 

Gerne können Sie uns auch ein E-Mail schreiben. 

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

Shoppen und dabei Gutes tun

ohne Registrierung und ohne Kosten :-)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Elterninitiative Freie Reformschule Speyer e.V. (FRS)