Aktuell

Vorlesetag im November 2017

Den diesjährigen Vorlesetag gab es an der Freien Reformschule gleich doppelt: Nach dem Leiter des Zimmertheaters Speyer, Timo Effler, gab sich eine Woche später die rheinland-pfälzische Ministerin für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz die Ehre: Anne Spiegel, selbst Mutter von drei Kindern im Grundschul- und Kindergartenalter und in Speyer ansässig.

Beide schafften es mit den ausgewählten Büchern und ihrer lebhaften Vortragsweise die Zuhörenden in ihren Bann zu ziehen.
Souverän moderierte der ehemalige Reformschüler und inzwischen Gymnasiast Bosse Imo die Veranstaltung mit Timo Effler: Er führte gekonnt durch den Nachmittag und unterstützte die Lesung durch seine mediale Präsentation. Für die Kinder eine anschauliche Kombination, die sie begeistert aufnahmen. Timo Effler, Lehrer am Gymnasium am Kaiserdom und Schauspieler in der Speyerer Theaterszene, schaffte es mühelos, die Aufmerksamkeit der Schülerinnen und Schüler auch über einen längeren Zeitraum zu binden.

In der Pause gab es ein von den Reformschuleltern gerichtetes Buffet. Insgesamt ein gelungener Nachmittag!
Frau Spiegel kam morgens zur Unterrichtszeit. Sie brachte das Buch „Warum brauchen Haie keinen Zahnarzt?“ von Petra Maria Schmitt und Christian Dreller mit.
„Bücher eröffnen neue Welten, und ich würde mich sehr freuen, wenn ich dazu beitragen kann, dass Kinder über den Vorlesetag hinaus einen Zugang zu Büchern finden und ich ihre Leselust wecken kann“, so die Ministerin. „Studien belegen: wem früh vorgelesen wurde, der hat später selbst mehr Spaß am Lesen und wer liest, der hat in der Schule im Schnitt bessere Noten.
Besonders in Zeiten der Digitalisierung und des vielen Medienkonsums ist es wichtig, die Kinder auch mit dem klassischen Medium Buch in Berührung zu bringen. Daher freue ich mich ganz besonders, dass ich den Kindern die Geschichte des Hais, der keinen Zahnarzt braucht, vorlesen darf.“
Auch Anne Spiegel schaffte es spielend, die Schülerinnen und Schüler für das Medium Buch zu begeistern. Die Schüler-, Lehrer- und Elternschaft freut sich bereits jetzt auf den Vorlesetag im kommenden Jahr.